Was ist Lebenskundeunterricht?

Im Lebenskundeunterricht geht es um Naturzugehörigkeit, Verbundenheit, Gleichheit, Freiheit, Vernunft und Weltlichkeit. 

Wir arbeiten mit dem Lebenskundebuch aber es fließen auch aktuelle Themen mit in den Unterricht ein, welche die Kinder beschäftigen. Wünsche werden berücksichtigt und die Kinder bereiten sogar manchmal selber eine LK Stunde vor. 

Im Rahmen von Lebenskunde besuchen wir auch das Technikmuseum in Berlin und das Naturkundemuseum. Weil wir uns im Lebenkundeunterricht  auch philosophische Fragen stellen und uns mit der Evolution auseinandersetzen. 

 Seit vielen Jahren besuchen wir mit den Schülern ab der 4. Klasse die Blindenwerkstatt von "Papa Weidt" in der Rosenthaler Straße, am Hackeschen Markt. Vorher lesen wir gemeinsam das Buch "Papa Weidt" von Inge Deutschkron. Es geht um das Thema "Freiheit und welche Folgen hat mein Handeln".

Auch besuchen uns seit vielen Jahren Zeitzeugen. Der Schriftsteller Walter Kaufmann (94 Jahre alt; Foto), Robert Wieland (80 Jahre alt) und Sara Bialas (93 Jahre alt). 

Die Kinder sind jedes Mal sehr beeindruckt und von dem Museum begeistert. 

 

Zeitzeuge Walter Kaufmann

 

Zum Seitenanfang