Was ist die Schulanfangsphase?

In der Schulanfangsphase lernen die Kinder der ersten und zweiten Klasse gemeinsam in einer Lerngruppe. Sie helfen sich gegenseitig und arbeiten gemeinsam in verschiedenen Werkstätten.

 

Projektwoche "Ritter und Burgen"

Im Rahmen der Projektwoche "Ritter und Burgen" machte die Klasse 1.3 einen Tagesausflug in das Museumsdorf Düppel in Berlin-Zehlendorf, um einen Einblick in das damalige Leben der Menschen in einem mittelalterlichen Dorf zu erhalten. In einem geführten Rundgang erhielten die Kinder vielerlei Informationen und durften den arbeitsreichen Alltag eines Dorfbewohners hautnah miterleben.
Den Feldboden pflügten sie mit dem bäuerlichen Pflug, malten das Mehl mittels eigener Körperkraft, bearbeiteten Holz wie ein Zimmermann, hielten ein Nickerchen auf den harten Betten und tauschten ihre Kleidung für einfache Bauerngewänder ein.

 

Herbstwerkstatt

Die ersten Tage des Herbstes verbrachten die Schulanfänger mit ihrer ersten Lernwerkstatt. Sie haben gelernt, wie so eine Werkstatt überhaupt funktioniert, wie man ein Heft anlegt und natürlich welche Früchte zu welchem Baum gehören, wie viele Finger ein Kastanienblatt hat und auch schon die ersten Versuche im Lesen gemacht.

 

Eichhörnchenwerkstatt

In der Eichhörnchenwerkstatt basteln die Kinder einen Kobel, das Haus des Eichhörnchens. Sie erfahren, dass dem Eichhörnchen nur im Winter Fellzipfel an den Ohren wachsen. Zum Abschluss wird ein Eichhörnchen geknetet oder als Stiftebehälter gebastelt.

 

Winterwerkstatt

In der Winterwerkstatt entsteht ein Vogelbüchlein, um die wichtigsten einheimischen Vögel am Vogelhaus zu bestimmen. Die Kinder stellen selbst Apfeleis her und lernen die Gefahren eines zugefrorenen Sees durch eine kleine Geschichte kennen.

 

Sinne-Werkstatt

An vielen Stationen testen die Kinder, sich nur auf einen Sinn zu konzentrieren. So wird z.B. mit verbundenen Augen Obst und Gemüse verkostet, an einem Dosenmemory geschnuppert und wie bei Alfons Zitterbacke ein Dosentelefon ausprobiert. Zur Vertiefung des Gelernten besuchten sie die Veranstaltung "Mit allen Sinnen" im Kinderlabyrinth.

 

Frühlingswerkstatt

Welcher Name gehört zu welchem Frühblüher, kannst du es sagen? So entspannt kann das Domino ganz schnell gelöst werden.

 

Bauernhofwerkstatt

Komm, ich zeige dir, was du tun musst. Wir ordnen den Tierbildern die Namen der Familienmitglieder zu. (Hühner, Hahn, Huhn und Küken)

 

Methodentraining

Im Methodentraining lernen die Kinder der Anfangsphase z.B. welche Dinge in die Mappe gehören und welche Dinge besser zu Hause bleiben.

 

Projekt Luft

In diesem Projekt untersuchten die Kinder, dass Luft zum Antreiben oder Bremsen Kraft hat und Luft einen Raum einnimmt. Außerdem bauten sie viele Flugobjekte und führten Flugwettbewerbe durch. Die Ergebnisse präsentierten sie den Eltern und einer anderen Lerngruppe.

 

Wandertag

An einem Wandertag besuchte eine Lerngruppe die Schule im Grünen und lernte dort, wie man einen Teppich filzt und die Kinder stellten selbst einen Filzball her. Sie konnten viele Tiere streicheln, lernten aber auch, wie viel Arbeit es macht einen Stall zu reinigen.

 

Erste-Hilfe-Kurs

Richtiges Verhalten bei kleinen Unfällen, wie ein Pflaster oder ein Verband richtig angelegt wird, lernten die Schüler im Erste-Hilfe-Kurs. Auch die stabile Seitenlage konnten sie üben.

 

Bauen und Konstruieren

An Stationen realisierten die Kinder unterschiedliche Bauvorhaben. So entstanden Mauern aus Legos und Holzbausteinen, Bauwerke aus Würfeln nach Bauplan und Bild hergestellt, Balancierschmetterlinge, Kartenhäuser, Tiere aus Steckwürfeln und diverse Brücken. Wie viele Autos trägt der Pappstreifen glatt, wie viele längs gefaltet? Bleibt die Brücke tatsächlich stehen, wenn man die äußeren Stützpfeiler wegnimmt?

 

Weihnachtsbasteln

Auch in diesem Jahr bastelten die Lerngruppen fleißig Geschenke für die Eltern und verpackten diese mit viel Freude. Beim Herstellen der Fadengrafik rutschte der Faden sehr oft aus der Nadel, aber trotzdem gaben die Kinder nicht auf.

 

Zum Seitenanfang